Schlag gegen Poole: Golden States Green trainiert allein

Basketball-Profi Draymond Green vom NBA-Champion Golden State Warriors wird sich bis auf Weiteres von seinem Team fernhalten und individuell trainieren.

ARCHIV - Golden States Draymond Green hatte seinen Mitspieler Jordan Poole im Training attackiert.
ARCHIV - Golden States Draymond Green hatte seinen Mitspieler Jordan Poole im Training attackiert.Steven Senne/AP/dpa

San Francisco-Basketball-Profi Draymond Green vom NBA-Champion Golden State Warriors wird sich bis auf Weiteres von seinem Team fernhalten und individuell trainieren.

Der vierfache NBA-Champion äußerte sich erstmals öffentlich, nachdem er unter der Woche Mitspieler Jordan Poole bei einer Trainingseinheit attackiert hatte. Laut Cheftrainer Steve Kerr handelt es sich um eine gemeinsame Entscheidung.

Green sprach ausdrücklich von einem Fehler und entschuldigte sich für sein Verhalten. Bereits am Donnerstag soll sich der 32 Jahre alte Forward persönlich bei Poole und der Mannschaft entschuldigt haben, bevor er die Trainingshalle wieder verließ. Danach wurde ein Video des Vorfalls öffentlich, worauf Green nun Bezug nahm. Es sei „beschämend“ gewesen, das zu sehen.

Offen ist aktuell, ob und wann Green, der seine gesamte bisherige NBA-Karriere bei den Warriors gespielt hat, wieder zur Mannschaft stößt. Die Warriors haben bislang lediglich angekündigt, die Angelegenheit intern zu regeln und sich nicht zum Strafmaß zu äußern.

Die reguläre NBA-Saison startet am 18. Oktober unter anderem mit der Partie des Titelverteidigers aus San Francisco gegen die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James und den deutschen Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder.