„Schmerzen im Fuß“: Kramaric-Einsatz gegen Bayern fraglich

Der Einsatz von Topstürmer Andrej Kramarić im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Bayern München ist sehr fraglich.

ARCHIV - Der Hoffenheimer Stürmer plagt sich schon länger mit einer Sprunggelenkblessur herum.   - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
ARCHIV - Der Hoffenheimer Stürmer plagt sich schon länger mit einer Sprunggelenkblessur herum. - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpaFederico Gambarini/dpa

Zuzenhausen-Der Einsatz von Topstürmer Andrej Kramarić im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Bayern München ist sehr fraglich.

„Andrej hat heute einen Lauftest unternommen, er hat noch Schmerzen im Fuß. Er wird es morgen im Abschlusstraining versuchen, dann werden wir sehen, ob er eine Option fürs Wochenende ist“, sagte Trainer André Breitenreiter vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in Sinsheim. 

Der 31-Jährige plagt sich schon länger mit einer Sprunggelenkblessur herum und fehlte auch beim 5:1-Sieg im DFB-Pokal am Dienstagabend gegen den FC Schalke 04. Es sei keine schlimme Verletzung, hatte Breitenreiter da gesagt, aber man müsse aufpassen, dass sie nicht chronisch werde. Kramarić hat auch seine WM-Teilnahme mit Kroatien in Katar im Auge.  

Auf jeden Fall ersetzen muss die TSG Abwehrchef Kevin Vogt wegen dessen Gelb-Sperre, zudem fehlen die Dauerverletzten Benjamin Hübner, Ihlas Bebou und Ermin Bičakčić. Angeschlagen ist Pavel Kadeřábek (Wadenprobleme).