Kroatien ist der überraschende und doch verdiente Gegner von Frankreich im WM-Finale. Die Kroaten setzten sich mit einem 2:1 (0:1) n.V. gegen England durch und lieferten dabei erst spät, doch dann so richtig ab. Lesen Sie hier das komplette Spiel noch einmal im humorvollen Minutenprotokoll.

Kroatien - England: Das sind die Aufstellungen

Kroatien: Subasic - Vrsaljko, Lovren, Vida, Strinic - Rakitic, Brozovic - Rebic, Modric, Perisic - Mandzukic

England: Pickford - Maguire, Stones, Walker - A. Young, J. Henderson, Trippier - Alli, Lingard - H. Kane, Sterling

Schlusspfiff

Es ist Aus! KROATIEN IST IM WM-FINALE!!!

120+4. Minute

Es gibt....einen letzten...Freistoß....für England. Das können die. Das wissen wir. Aber der Ball wird weggeköpft.

120+3. Minute

Kollege Paetzholdt legt sich fest: Da geht nichts mehr. Der Mann hat mit dem Spiel abgeschlossen. Der Marcell Jansen der Sportredaktion.

120. Minute

Kieran Trippier verdrückt auf der Bank bittere Tränen. Er kann nicht wieder aufs Feld, England hat jedoch auch schon viermal gewechselt. Vier Minuten haben sie noch, reicht das für den Traum vom englischen Weltmeistertitel?

118. Minute

Kollegin Plotnikova funkt via WhatsApp: "Madzukic sieht aus wie der kroatische Max Bosse". Korea-Bosse verschluckt sich an seinem freien Tag beinahe an seiner Waffel, googlet vorsichtshalber noch mal die Keywords "Mario Mandzukic" und "Max Bosse" und vergleicht die Bilder. Fazit: Ähnlichkeit ist da, aber nur nach drei Bier.

116. Minute

Das Leiden geht weiter. Torschütze Mandzukic schleicht mit Krämpfen in etwa 90 Sekunden vom Feld, Kieran Trippier muss draußen behandelt werden. England betet zu Bobby Charlton, Paul Gascoigne und Alan Shearer. Vor allem zu Alan Shearer.

109. Minute

TOOOOOR für Kroatien!!! Die gehen hier in Führung, Mandzukic wird freigespielt und zieht einfach ab und alle rasten komplett aus. Die Spieler jubeln AUF einem Fotografen, der wohl hoffentlich nicht aus England kommt.

106. Minute

Nach einer kurzen Pause geht es weiter. Kaum vorzustellen, dass England oder Kroatien hier ins Elfmeterschießen wollen.

105+2. Minute

Irrer Pass von Perisic auf Madzukic, der mit Pickford zusammenstößt, davor aber knapp über das Tor schießt. Vielleicht die beste Chance auf die Führung der Kroaten.

105+1. Minute

Beide Teams tasten sich vorsichtig nach vorne, keiner will den entscheidenden Fehler machen.

99. Minute

Stones köpft die Kugel mit Nachdruck aufs kroatische Tor, der Vrsaljko steht, je nach Sichtweise, goldrichtig oder im Weg.

98. Minute

Erster Schuss von Dier, Eckball für England.

97. Minute

JETZT KOMMT ERIC DIER UND DAS SPIEL IST QUASI ENTSCHIEDEN!

95. Minute

Für gewöhnlich ist die Verlängerung bei dieser WM auch die Zeit des Leidens. Zuerst leidet Strinic, der sich allem Anschein nach empfindlich am Oberschenkel verletzt hat. Er eiert vom Feld, Pivaric ersetzt ihn. "Pivo" rufen die Kollegen und alles, was man aus dieser Aussage raushören kann, ist der sehnliche Wunsch nach einem Feierabendbier.

91. Minute

Weiter geht's!

Verlängerung

Während wir hier den Schlusspfiff hören, erreichen uns Bilder eines kroatischen Fanfestes vom Ausgleichstreffer. Bitte nicht nachmachen. Es könnte warm werden.

90+2. Minute

Dele Alli tippt den Ball ins Aus. Mit dem Arm. Das ist, meines Wissens nach, nicht der Sinn dieses Spiels.

90+2. Minute

Freistoß England.

90. Minute

Prognose: Wir steuern eskalativ auf eine Verlängerung zu.

88. Minute

Dieses Internet sieht das übrigens genauso.

84. Minute

Pickford ist in Gedanken wieder beim Einhornrennen und gleitet im Strafraum grazil wie auf einem Regenbogen an Rebic vorbei. Dass dessen Heber über das Tor fliegt, ist reines Glück. England ist jetzt das Kroatien der ersten Hälfte, Kroatien ist jetzt England. Ralph Wiggum wäre entzückt. "Bei uns zuhause nennen wir das Oh-Ohs."

80. Minute

Der Friseur der Kroaten hat offensichtlich auch nur einen Haarschnitt drauf - Armee oder Luka Modric. Denen wird in der Regel ein Trainingshütchen auf den Kopf gesetzt und drumrum rasiert. "Sieht hart aus, sieht gefährlich aus, sieht gut aus, Ivan." Perisic dankt es mit Windschnittigkeit und läuft schon wieder Walker davon, diesmal aber ohne Gefahr.

73. Minute

England einigermaßen geschockt, während Kroatien sein Herz wiedergefunden hat, was sie aus der Gruppenphase bis ins Halbfinale getragen hat. Jetzt brennt hier endlich die Flamme, die ich mir für so ein Halbfinale irgendwie auch wünsche. Sie sicherlich auch.

72. Minute

Wieder Perisic! Tanzt den mittlerweile überforderten Walker aus und zieht ab, trifft aber nur den Innenpfosten. Ein Pfundskerl, wär bestimmt auch einer für Wolfsburg.

68. Minute

Haben Walkers Intimschmerzen hier gerade den Ausgleich erzielt?! Persic geht mit sehr hohem Bein zum, Walker zieht noch zurück, sodass Perisic zum 1:1 einschiebt! In Kreuzberg fliegen Böller!

66. Minute

Perisic zieht voll durch und dringt mit dem Ball in Kyle Walkers Intimsphäre ein. Walker macht den Michael Jackson und greift sich halb heilend, halb aufreizend in den Schritt. Es scheint alles an Ort und Stelle zu sein, das Halbfinalspiel kann fortgefahren werden.

63. Minute

Das war, durchaus, elfmeterwürdig. Domagoj Vida piekst Raheem Sterling im Strafraum mit der Fußspitze, Sterling fällt auch. Weil der Ball aber zumindest in der Nähe rumkullert, beschwert sich keiner.

61. Minute

Die Partie ähnelt dem gestrigen Halbfinale zwischen Frankreich und Belgien. Kein Spektakel, wenig Feuer, viel Taktik - dennoch aber ansehnlich.

57. Minute

Trippier selbst tut übrigens nichts gegen seinen sich anbahnenden Heldenstatus und löffelt ein hohes Zuspiel von Alli direkt in den Strafraum, wo Harry Kane auf Tauchstation geht wie im Hallenbad, am Ende aber an einem kroatischen Fuß scheitert. Das Seepferdchen muss warten.

54. Minute

Es wird turbulent. Kyle Walker schnappt sich die Kugel, um Kroatiens Einwurf zu verzögern, Perisic und Rebic quengeln. Walker sieht allerdings zu recht Gelb.

47. Minute

Ich hoffe ja noch auf wenigstens ein Tor von England - allein schon, weil ich morgen früh bitte keine kruden Wortspiele mit Trippier und einer gewissen geschlechtsschädigenden Krankheit lesen möchte. Wirklich nicht.

46. Minute

Gleich geht es weiter - noch ein schneller Fakt: Wissen Sie, warum Dele Alli auf seinem Trikot seinen Vornamen stehen hat? Alli hat seit Jahren keinen Kontakt mit seiner Familie gehabt - und generell ein sehr schlechtes Verhältnis zu Vater, Mutter und Schwester. Angeblich glaubt er, sie seien auf sein Geld aus. Nicht so schön. Jetzt geht es aber erstmal weiter.

Halbzeit

Dann ist auch schon Pause. Bis gleich!

45. Minute

Der Einzige, der nicht bei dieser Trainingseinheit war, sondern lieber nochmal Einhorn reiten wollte, war Jordan Pickford. Der ist dementsprechend auch nicht SO vorbereitet und kloppt die Kugel ins Nirwana.

42. Minute

England agiert so, als hätten sie das Spiel gestern schon beim autogenen Training durchgespielt. "Wir werden ganz ruhig...hören das Meeresrauschen...hämmern den Kroaten einen Freistoß ins Netz...spielen unser Spiel...werden Weltmeister...FOOTBALL'S COMING HOME AGAIN!!!" und alle schrecken erst panisch auf und springen dann mit Bierbechern durch die Gegend und werfen sich Gummihühner zu. So in etwa lief die Spielvorbereitung. 

38. Minute

England hat die frühe Führung gut getan, die Three Lions spielen defensiv und würden Kroatien kommen lassen, doch die Kroaten haben so großen Respekt vor der Konterstärke der Engländer, dass sie offensiv extrem vorsichtig bleiben.

33. Minute

Hrvatska erwacht langsam - Bruda Rebic rammt Jordan Pickford wie eine Abrissbirne um, beide stehen auf und reichen sich die Hände. Wir sind SO glücklich, dass diese beiden Teams im Halbfinale spielen.

30. Minute

Harry KANE! Zwei monströse Chancen zur 2:0-Führung für den Tottenhamer Superstürmer. Die erste scheitert an Danijel Subasic, die zweite erst am Pfosten, dann erneut an Subasic. Damit das ganze nicht so unangenehm für den Hurricane ist, wedelt der Linienrichter noch einmal mit der Abseitsfahne. Nett von ihm.

27. Minute

Stark von Raheem Sterling, der Dejan Lovren - noch immer nicht gelb-verwarnt - förmlich zum Foul zwingt und einen Freistoß erkämpft. Der bringt zwar nichts ein, aber dennoch.

21. Minute

Dejan Lovren lässt am Mittelkreis Harry Kane auflaufen, der sich die schmerzende Brust hält. Obwohl man dem Foul einen gewissen taktischen Aspekt nicht absprechen kann, gibt es keine Karte. Kane revanchiert sich und schraubt sich Sekunden später in den Strafraum, steht aber im Abseits.

18. Minute

Die Three Lions lassen die armen Kroaten kurz mal mitspielen. Dabei verteidigen sie weder horizontal noch vertikal, sondern eher blasenförmig. Vier Spieler umkreisen einen ballführenden Kroaten wie die Geier, der Fehlpass ist aus Schwindeligkeitsgründen nur eine Frage von Sekunden. Nur Rakitic bleibt cool und zieht ab, zielt aber daneben. Hat er alles bei Schalke gelernt - das cool bleiben und das daneben zielen.

15. Minute

Ich übetreibe nicht, die Kroaten sind nicht zu sehen, England feiert hier seine eigene Coming-Home-Party und zwingt die Kroaten ihnen Standardsituationen anzudrehen, die sie dann in gefährliche Chancen ummünzen können. Das ist so gemein, das klingt total nach einem Plan von Harry Maguire. Und der ist so gut.

14. Minute

Liebe Leser, Kroatien existiert in diesen ersten Minuten nicht.

12. Minute

Ecke von England, diesmal schädelt Hool Maguiere die Kugel aufs Tor. Plant er zumindest, tatsächlich kopfnusst er den Ball gegen einen Gegenspieler. Dieser Grobian!

7. Minute

Rico Schmitt - mitteldeutsche Beinahe-Trainerlegende - sitzt gerade zuhause in Chemnitz und denkt sich: "Den hat der Trippier richtig schön oben eingeschweißt". Sind seine Worte, nicht meine.

5. Minute

TRRRRIPPIEEEEEER! Die Kugel passt wie Levis 501! Was ist das für eine absurde England-Mannschaft! Jedes Spiel ein neuer Held - heute Kieran Trippier!

5. Minute

Freistoß England. Standards können sie richtig gut.

2. Minute

Harry Maguire - jeder kennt mittlerweile die Geschichte, wie er 2016 als Fan in Frankreich die Engländer unterstützt hat. Keiner spricht darüber, dass Harry aussieht wie der klassische, englische Schulhof-Hooligan, der den dick bebrillten Nerds die Pausenbrote wegfrisst UND ihnen das Mittagsgeld stielt. Und sie mit ihrer eigenen Milch bespritzt.

Anpfiff

Ab gehts!

Noch 2 Minuten

Gleich gehts los. Die Mädels von Atomic Kitten ölen vor ihrem Garry-Southgate-Schrein noch fix ihre Stimmen und trällern dann elfengleich los: "Southgate you're the one, you still turn me on - football's coming home again". Schön.

Noch 6 Minuten

Da erklingen auch schon die Hymnen. Viel Emotion bei den Kroaten - doch God Save The Queen ist weltweit wahrscheinlich unangefochten.

Noch 14 Minuten

Bei den Kroaten gehört vielleicht der bereits angesprochene Sime Vrsaljko zu den unbekannteren Kickern. Der frühere Spieler von Dinamo Zagreb galt einst als eines der größten Talente auf der Position des rechten Verteidigers, ging dann aber, statt zu einem Weltclub, den harten Weg über die Serie A. Vom FC Genua ging es zu US Sassuolo, ehe Vrsaljko den Sprung zu Atlético Madrid gelang.

Noch 21 Minuten

Blicken wir noch einmal auf die Teams: Bei den Engländern gibt es im Grunde keinen Spieler, der während des Turniers unter dem Radar agiert. Spieler wie Harry Maguire oder John Stones haben von Anfang an gezeigt was sie drauf haben, über Spieler wie Harry Kane oder Dele Alli braucht man kein Wort mehr verlieren. Interessant ist allerdings noch ihr Teamkollege Eric Dier, der defensiv so ziemlich jede Position ausfüllen kann und genau dafür auch von Southgate nach Bedarf gebracht wird. Sollte ich mir ein Team zusammenstellen, Dier wäre allein aufgrund seiner Verlässlichkeit - und seiner überraschenden Stärke bei Standards - meine erste Wahl.

Noch 29 Minuten

Ich selbst habe den Anspruch, diese Ticker hier in der Regel humorvoll zu gestalten. Doch rund um Englands-Trainer Gareth Southgate gibt es auch eine Geschichte, bei der man sich die Tränen ein wenig unterdrücken muss. Southgate spielte fast seine komplette aktive Karriere gemeinsam mit dem britischen Verteidiger Ugo Ehiogu, der im April 2017 verstarb. Im Guardian schrieb Southgate damals einen bewegenden Abschiedsbrief an seinen Freund, der mit den Worten endete: "Sein Tod bringt mich zum Grübeln, wie oft, wenn überhaupt, man einem Menschen eigentlich sagt, dass man ihn liebt oder respektiert. Ich wünschte, ich hätte noch die Möglichkeit es ihm zu sagen."

Noch 34 Minuten

Bin wieder da! Die Partie heute ist auf jeden Fall das Duell der kommenden Final-Underdogs - egal, wer heute weiter zieht, er wird gegen die Franzosen der Außenseiter sein. Sehe ich zumindest so. Die englischen Fans sind da eher anderer Meinung.

Noch 41 Minuten

Ich hatte gestern ja schon Frankreich - Belgien getickert und danach nicht nur ein leichtes Ding weg von Kollege Max Bosses franko-volkstümlichen Freudentänzen, sondern auch echt Hunger. Deswegen schneide ich mir heute erstmal ne Bockwurst klein. Zum Snacken während des Spiels. Bin gleich wieder da.

Noch 43 Minuten

Die Aufstellungen sind mittlerweile sicher. Bei beiden Teams gibt es keine Überraschungen, der angeschlagene rechte Verteidiger Sime Vrsaljko ist fit für das Spiel.

Noch 49 Minuten

Eigentlich wollte ich diesen Ticker "Fußball, komm' heeme. Is' schon nach zwölf!" nennen. Aber ich bin nicht sicher, wie weit die Geduld meines Chefs mit meinen wilden Tickern noch geht. Und das kennt vielleicht auch nicht jeder.

Noch 54 Minuten

Herzlić Willkommen zur Rückkehr des Fußballs in sein Heimatland - oder zur Ankunft in der schachbrettgemusterten, neuen Fußball-Nation Hrvatska.

Vor dem Spiel

Ab 19.00 Uhr berichten wir heute hier live vom WM-Halbfinale Kroatien gegen England und gehen dabei praktisch minütlich der Frage auf den Grund, ob der Fußball jetzt wirklich, endgültig und echt nach Hause kommt. Bis später!