Ante Covic kennt das Gefühl, ein- oder gar ausgewechselt zu werden. Als temperamentvoller Flügelstürmer bei Hertha BSC kam er unter Trainer Jürgen Röber Ende der Neunzigerjahre zu 44 Erstligaeinsätzen. Zehnmal brachte ihn Röber dabei von der Bank aus ins Spiel und 14 Mal wurde er ausgewechselt. Nicht immer wird dem jungen Covic das gefallen haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.