Sport-Staatssekretär Stuart Andrew mit „One-Love“-Binde

Der britische Sport-Staatssekretär Stuart Andrew hat beim Spiel der Fußball-WM zwischen England und Wales in Katar auf der Ehrentribüne die „One-Love“-Binde ...

Großbritanniens Sportminister Stuart Andrew (M) trägt die "One Love"-Armbinde.
Großbritanniens Sportminister Stuart Andrew (M) trägt die "One Love"-Armbinde.Tom Weller/dpa

Al-Rajjan-Der britische Sport-Staatssekretär Stuart Andrew hat beim Spiel der Fußball-WM zwischen England und Wales in Katar auf der Ehrentribüne die „One-Love“-Binde getragen.

Der offen homosexuell lebende Politiker der Konservativen Partei setzte damit am Dienstagabend im Ahmed bin Ali Stadium von Al-Rajjan ein ähnliches Zeichen, wie es schon die deutsche Innenministerin Nancy Faeser (SPD) zuvor bei einem Spiel der deutschen Mannschaft getan hatte.

Andrew hatte kritisiert, dass es „wirklich unfair“ gewesen sei, dass der Weltverband FIFA verhindert hatte, dass die Kapitäne Harry Kane (England) und Gareth Bale (Wales) die Spielführerbinde als Zeichen der Vielfalt trugen.