Berlin - Patrick Femerling ist in der Küche. Er ist immer da. Morgens, wenn sie frühstücken, und abends, wenn sie nach Hause kommen vom Training oder von der Schule. Femerling hält eine Plexiglasplatte in die Höhe, eine Trophäe. Hinter dem Center steht die Mannschaft auf einem Podest, lacht, jubelt.

Erinnerung an 2008

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.