Nach dem 1:0 im Stadtderby gegen Hertha BSC sprach Union-Coach Urs Fischer von einem „hochverdienten Sieg“, wollte aber in seiner Spielanalyse auch nicht das Wettkampf-Glück seiner Mannschaft außer Acht lassen. Immerhin resultierte der Erfolg gegen den Ortsrivalen ja aus einem nicht ganz unumstrittenen Strafstoß, den der eingewechselte Sebastian Polter mit Wucht verwandelte. Fischers Einschätzungen werden jedenfalls auch durch die Spieldaten, die die Redaktion der Berliner Zeitung in Kooperation mit dem Institut für Spielanalyse ausgewertet haben, gedeckt. Doch der Reihe nach.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.