Berlin - Als wäre vor einem Duell zwischen Tabellennachbarn nicht schon genug Dampf unterm Kessel, wird gerne noch einmal ein großer Tropfen Öl in das bereits lodernde Feuer geschüttet. Richtungsweisend seien solche Spiele, vorentscheidend im Kampf um Titel oder gegen den Abstieg. An sich muss das nicht falsch sein, es ist aber eben nicht per sé richtig. Gern wird damit, gerade bei Vereinen, die sich in einer mittelfristigen Entwicklung befinden, eine Situation geschaffen, die gar nicht dem eigentlichen Leistungsbild einer Mannschaft entspricht. Weil die in den Vorwochen, um es mal mit neudeutschen Begrifflichkeiten zu beschreiben, über- oder unterperformt hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.