Ich wollte Steffi Graf nicht heiraten. Ich war noch nicht soweit. Die Hochzeitsfrage kam zu früh. Natürlich mochte ich sie. Diese beiläufige Wischbewegung mit der linken Hand, wenn ihr, nach einem longline geschlagenen Return, eine Strähne aus dem Stirnband gerutscht war. Oder wenn sie nach einem Ballwechsel den Blick klettern ließ; Sitzreihe für Sitzreihe nach oben, den Kopf vogelartig schräg gestellt, als würde sie gleich losfliegen – oder lediglich den Himmel über dem Center Court nach einer personalisierten Botschaft abtasten. Vielleicht war es nur ein Flugzeug, das ihre Konzentration störte.