Stuttgart - Eine gute Nachricht hatte der Mittwoch für die Stuttgarter schon vor dem Spiel gegen den FC Bayern bereitgehalten. Timo Werner, 17, eines der größten deutschen Sturmtalente, kann sich auch für die kommende Saison nichts besseres vorstellen, als beim VfB zu spielen – abgesehen von einer WM-Teilnahme vielleicht. Die zweite gute Nachricht aus Sicht der Schwaben − das war überraschend − hielt das Spiel bis zur Nachspielzeit bereit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.