Berlin-Lichtenberg - Das Wellenwerk darf nach der aktuellen Hygieneverordnung des Senats seit Monaten keine Welle machen. Surfen in Berlin? Geht daher derzeit nicht. Dafür fahren Autos langsam hintereinander über den Hof der ausgebauten Lagerhalle an der Landsberger Allee. Sie halten. Fahren weiter. Halten wieder. Das Gelände dient derzeit als Corona-Schnelltest-Drive-in. „Hey, Afri“, ruft eine junge Frau, die Schutzanzug und Maske trägt. Statt sich um Neoprenanzüge, Bretter oder Surfkurse im Wellenwerk zu kümmern, hilft sie jetzt bei den Mund- und Nasenabstrichen. Afri winkt ihr zu, bevor er nach oben geht Richtung Café, das kühl und leer über dem Schwimmbecken das lässige Flair der coronafreien Tage vermisst. „Hey!“, antwortet Afri. Man kennt sich. Daumen hoch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.