Berlin - Am Mittwoch hat Pal Dardai seinen Spielern erklärt, wie man eine Fußballmannschaft auspresst. Das ist natürlich ungleich schwieriger als bei einer Orange, da so eine Fußballmannschaft aus elf Einzelteilen besteht, die zudem immer in Bewegung sind. Zumal am Sonnabend um 15.30 Uhr niemand Geringeres ausgepresst werden soll als der Tabellenzweite RB Leipzig. Viel herauszuholen war da für die Gegner in dieser Saison ja nicht. Zu schnell sind die Aufsteiger auf den letzten Metern zum Tor, zu aggressiv in den Zweikämpfen. Viel schneller als es die Fußballer von Hertha BSC sind. Das weiß auch Dardai. Eigentlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.