T1 eliminiert JD Gaming aus China in LoL Worlds Halbfinale

T1 hat JD Gaming im ersten Halbfinale der League-of-Legends-Weltmeisterschaft geschlagen. In seinem bereits fünften Worlds-Finale sicherte sich Superstar Lee...

HANDOUT - Nur Liebe: T1 um Star-Midlaner Faker (links) steht zum fünften Mal in einem Finale der LoL-WM.
HANDOUT - Nur Liebe: T1 um Star-Midlaner Faker (links) steht zum fünften Mal in einem Finale der LoL-WM.Riot Games/dpa

Atlanta-T1 hat JD Gaming im ersten Halbfinale der League-of-Legends-Weltmeisterschaft geschlagen. In seinem bereits fünften Worlds-Finale sicherte sich Superstar Lee „Faker“ Sang-Hyeok damit einen Rekord.

„In unserem letzten Spiel gegen Gen.G konnten wir überhaupt nichts tun und haben einfach verloren. Dieses Mal geben wir uns mehr Mühe“, sagte Faker zufolge einer Übersetzung im Interview nach dem Spiel über das mögliche Finalduell. „Wir sind jetzt ein anderes Team, es wäre unsere Chance, das zu zeigen.“

Nach dem Viertelfinale zeigte sich bereits ein deutliches Bild: Drei der Halbfinalisten waren koreanische Teams, nur JD Gaming verblieb aus der chinesischen Liga. Doch das Team gewann in einem von Teamkämpfen durchzogenen Halbfinale nur das erste Spiel, T1 setzte sich mit drei umkämpften Spiele in Folge am Ende durch.

Das kommende rein koreanische WM-Finale ist für T1 und Faker bereits das Fünfte, in dem der erste Titel seit 2016 auf dem Spiel steht. Da der damalige Jungler Bae „Bengi“ Seong-woong seitdem auf die Coaching-Position des Teams wechselte, könnte Faker mit einem Sieg zum einzigen LoL-Spieler mit vier Weltmeisterschaften werden.