Buenos Aires - Die Berlinerin Sophia Paul und ihr Tanzpartner Julio Cesar Calderon haben die Weltmeisterschaft im Tango Argentino in Buenos Aires als bestes westeuropäisches Paar beendet. Die 29-Jährige und ihr 30 Jahre alter Tanzpartner, die für Deutschland antraten, kamen im Finale der besten 40 Tanzpaare in der Nacht zum Mittwoch auf Platz 15.

Den WM-Titel holten sich Maksim Gerasimov und Agostina Piaggio, die für Argentinien antraten. Platz zwei belegte ebenfalls ein Paar aus Argentinien, ein Team aus Moskau kam auf Rang 3. Mehr als 450 Paare hatten an der WM teilgenommen. "Wir freuen uns sehr, dass wir soweit gekommen sind", sagte Sophia Paul. "Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei." (BLZ)