Berlin (dpa) – - Gelungener Start für Team Liquid: Die niederländische E-Sport-Organisation hat zum Auftakt des Valorant Masters in Reykjavik das südamerikanische Team von Krü Esports mit 2:0 besiegt.

„Krü hatte es heute sehr schwer gegen uns“, freute sich Liquid-Profi Adil „ScreaM“ Benrlitom nach dem Sieg im Livestream des Turniers.

Es ist ein besonderer Sieg: Ursprünglich hatte Liquid die Turnier-Qualifikation verpasst und ist nur als Nachrücker für FunPlus Phoenix dabei, die nicht zum Turnier nach Island reisen konnten.

Einfach nur als Platzhalter sieht der belgische Valorant-Profi sein Team nicht: „Die Leute wissen, wozu Liquid fähig ist. Ich denke, wir können alle in diesem Turnier schlagen.“

Nächster Gegner von Team Liquid ist Xerxia. Die thailändische Mannschaft besiegte zum Auftakt des Masters die nordamerikanischen E-Sportler von OpTic Gaming mit 2:0.

Ebenfalls erfolgreich verlief der Turnierstart für das südkoreanische Team DRX. In einem einseitigen Match gab DRX nur fünf Runden ab und besiegte Zeta Division aus Japan mit 2:0.