Berlin soll bald wieder ein großes internationales Tennis-Turnier bekommen. Auf Rasen soll es ausgetragen werden, eine Art Klein-Wimbledon für die Hauptstadt. Vieles spricht dafür, dass die Entscheidung in der kommenden Woche verkündet wird. Der Berliner Senat ist dafür. Doch droht das Profi-Turnier ausgerechnet einen Teil der Basis im Berliner Tennis hart zu treffen treffen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.