Istanbul - Olympiasiegerin Serena Williams steht zum fünften Mal im Endspiel der Tennis-Weltmeisterschaft und greift nach ihrem dritten Titel. Die Siegerin der Jahre 2001 und 2009 setzte sich im Halbfinale der mit 3,8 Millionen Euro dotierten WTA-Championships in Istanbul mit 6:2, 6:1 gegen Agnieszka Radwanska durch und erwartet im Endspiel an diesem Sonntag die Russin Maria Scharapowa, die sich überraschend deutlich mit 6:4, 6:2 gegen die weißrussische Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka durchgesetzt hatte.

Die an Nummer vier gesetzte Polin Radwanska war nach ihrem dreieinhalbstündigen Match am Abend zuvor gegen die überraschend starke Italienerin Sara Errani zu müde, um der Favoritin aus den USA wirksam Paroli bieten zu können.

„Das war natürlich ein Vorteil für mich“, sagte Serena Williams, die in dieser Saison in Wimbledon und New York zwei Grand-Slam-Titel geholt und von ihren letzten 49 Matches nun 47 gewonnen hat.

Nach ihrem freien Tag erwischte Williams den besseren Start zum 2:0 im ersten Satz und holte sich nach dem 2:2-Zwischenstand ohne weiteren Spielverlust den Durchgang. Die Favoritin, die mit einem Erfolg über Angelique Kerber ins Turnier gestartet war, hatte auch danach keine Probleme und siegte nach nur 61 Minuten. (dapd, dpa)