Magdeburg - Thomas Hoßmang ist nicht mehr Trainer des Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg. Der 54-Jährige erklärte am Dienstag seinen Rücktritt, wie der Verein am Abend mitteilte. Hoßmang habe sich „nach einem intensiven Gedankenaustausch mit Sportdirektor Otmar Schork“ dazu entschieden. Zunächst sollen interimsweise die Co-Trainer Matthias Mincu und Silvio Bankert das Training leiten. Aufgrund der enormen Schneemassen ist ein geregelter Trainingsbetrieb beim Tabellenvorletzten der 3. Liga momentan allerdings nur eingeschränkt möglich.

„Der Druck auf seine Person war in den letzten Wochen für alle Beteiligten sehr belastend und an der Grenze des Zumutbaren“, sagte Schork der Vereinsmitteilung zufolge. Hoßmang äußerte: „Ich hoffe sehr, dass der Club in der 3. Liga bleibt.“

Der Trainer hatte die stark abstiegsbedrohten Magdeburger am 11. Juni 2020 zunächst interimsweise übernommen und zum Klassenverbleib geführt. Danach erhielt er einen Vertrag bis Ende Juni 2022. In 22 Partien der aktuellen Saison erreichte das Team unter seiner Leitung allerdings nur 21 Punkte.