Der deutsche Fußball hört auf die Ratschläge von Arzt Tim Meyer.
Foto: Christian Charisius/dpa

Frankfurt am Main - Auf den Tag genau kann Tim Meyer gar nicht mehr sagen, wann er das erste Mal vom neuartigen Coronavirus erfuhr. „Wenn ich mich recht erinnere, habe ich kurz vor dem Jahreswechsel im Urlaub das erste Mal davon gehört. Aber zunächst schien unklar, ob eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung möglich ist. Für mich war das zunächst nur eine Infektionsmeldung, wie man sie gelegentlich hört.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.