Ansage an die Vorderleute: Torwart Rafal Gikiewicz ist erzürnt.
DPA/Rolf Vennenbernd

Leverkusen - Erfüllt von den Emotionen eines ziemlich ärgerlichen Abends tauchte Rafal Gikiewicz nach dem Pokal-Aus mit Union Berlin bei Bayer Leverkusen in den Gängen der BayArena auf und ließ seinen Gefühlen freien Lauf. „Tore wie im Kindergarten“ habe seine Mannschaft bei der 1:3-Niederlage am Rhein zugelassen, schimpfte der Torhüter, „ein Skandal“ sei diese Niederlage. Besonders den zweiten Gegentreffer könne er „nicht akzeptieren“, der Mann kochte. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.