Michael Preetz hat seit Tagen nichts getwittert, sein letzter eigener Eintrag widmete er dem Transferabschluss von Mitchell Weiser. Höchstwahrscheinlich hat Herthas Manager derzeit andere Sachen zu tun, als seine Social-Media-Kanäle zu pflegen. Nach Informationen der "Bild" sind die Herthaner an dem ehemaligen Leverkusen-Verteidiger Emir Spahic interessiert. Der hatte in der vergangenen Saison durch eine peinliche Prügelattacke inklusive Kopfnuss auf Ordner für Aufsehen erregt. Wegen dieses Vorfalls musste er Bayer 04 verlassen. Und könnte nun nach Berlin wechseln. Der 34-Jährige wäre als Ersatz für Jonny Heitinga denkbar, dessen Wechsel zu Ajax Amsterdam so gut wie feststeht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.