Berlin/Porto - Man muss bezüglich der beiden, da sie sich nun als Trainer im Finale der Champions League gegenüberstehen, dann wohl doch noch mal die Geschichte von der Nacht im Schumann’s erzählen. Wie sie vor sechs Jahren in der Bar am Münchner Hofgarten bis in die Morgenstunden Salz- und Pfefferstreuer, aber auch Wein- und Champagnergläser auf einem offensichtlich nicht allzu kleinen Tisch hin- und hergeschoben haben. Nicht aus Jux und Tollerei, sondern um sich anhand der Gebrauchsgegenstände Gedanken über spieltaktische Formationen zu machen. So jedenfalls geht die Saga von den beiden Fußballphilosophen beziehungsweise Fußball-Nerds.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.