Stockholm - Zum Auftakt der zweiten Spielwoche der Dreamleague Season 18 hat Tundra Esports die Major-Gewinner OG vernichtend mit 2:0 geschlagen. Mit dem Sieg spielte sich Tundra an die Tabellenspitze.

„Wir sind einfach ein Haufen Nerds“, antwortete Tundras Midlaner Leon „Nine“ Kirilin im Interview auf die Frage, warum sein Team sich häufig so schnell an Spielupdates anpasse. „Meine Teamkameraden reden andauernd über Dota. Wir können keinen einzigen Tag verbringen, ohne über Dota zu reden.“

Dota Pro Circuit: Schnelle Anpassung an neues Update

Die Anpassung an das neue Update 7.31B scheint so gut funktioniert zu haben, dass sich der Gewinner des Stockholm Major mit Leichtigkeit überwinden ließ. Lediglich 17 Minuten hielt OG im zweiten Spiel durch, bevor es aufgab - ein Rekord in dieser Saison.

„Nachdem ein neues Update rauskommt, spielen wir alle erstmal viel Matchmaking, um neue Strategien auszuprobieren. Dann filtern wir alle schlechten Ideen raus, indem wir Übungsspiele gegen andere Teams spielen“, sagte Nine zur Methodik seines Teams.

Gaimin Gladiators musste gegen Team Liquid seine zweite Niederlage verbuchen. Mit einer Drittplatzierung beim Major, hinter OG und Tundra, waren Gladiators nicht der Top-Favorit, bleiben aber trotzdem hinter den Erwartungen zurück.