Berlin - Angeblich war es ein Aushang, der im Frühjahr 1971 die Geburtsstunde markierte. Für den 3. März lud er ins Klubhaus von Turbine Potsdam ein. Betreff: Gründung einer Frauenfußballabteilung. Fünf Jahrzehnte später steht Turbine wie kaum ein anderer Verein in Deutschland für Frauenfußball. 40 Jahre lang war Bernd Schröder Trainer dort, fünf Jahre lang Manager. Im Interview spricht der 78-Jährige über die Anfänge des Klubs, die größten Erfolge und wagt einen Ausblick.

Herr Schröder, was hatte es mit diesem Aushang auf sich?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.