Kairo - Es gab am Montag einen kurzen Schockmoment bei der deutschen Mannschaft, doch die Aufregung legte sich schnell. Auf dem Balkon des Zimmers von Johannes Golla ging ein Glastisch zu Bruch, der Kreisläufer der SG Flensburg-Handewitt trug allerdings keinen Schaden davon. Golla ist am Dienstag einsatzbereit, wenn die Weltmeisterschaft in Ägypten für die deutschen Handballer erstmals Fahrt aufnimmt. Im Vorrundenfinale gegen Ungarn (20.30 Uhr, ZDF) wird Golla als Schlüsselfigur gebraucht, um der Deckung der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) Stabilität zu verleihen.

Andreas Wolff noch ohne Gefühl für Turnier

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.