Der 1. FC Union spielt in der noch jungen Zweitligasaison 2018/19 (noch) nicht schön, aber immerhin doch schon sehr effizient. Das ist wohl der richtige Schluss aus dem 1:1 beim Erstligaabsteiger 1. FC Köln, das trotz leichter Feldvorteile für den Gastgeber wohl als leistungsgerecht eingestuft werden darf und für die Eisernen nach zwei Spieltagen immerhin Platz sechs in der Tabelle zur Folge hat.

Wobei auch gleich mal erwähnt werden darf, dass dieses Spiel in jedweder Hinsicht den Anspruch eines Zweitligaspitzenspiels nicht gerecht werden konnte. Statt Karnevalsfußball, der Spaß macht, gab es am Montagabend Fußball, der vor allem beim neutralen Beobachter jede Menge Durchhaltevermögen erfordert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.