Erst wenn der Druck von einer Mannschaft abfällt, zeigt sich, wie groß dieser tatsächlich war. Nach dem 1:0 des 1. FC Union beim FC St. Pauli verloren sich die Sieger jedenfalls im feurigen Jubel. Präsident Dirk Zingler beispielsweise rannte nach dem Schlusspfiff wie von der Tarantel gestochen auf den Rasen. Er fiel Felix Kroos ungestüm in die Arme und riss den überraschten, aber glücklichen Kapitän fast zu Boden. Im Anschluss schnappte sich Zingler der Reihe nach die anderen Spieler – und natürlich auch Trainer André Hofschneider. „Im Abstiegskampf zählen diese drei Punkte doppelt“, sagte Marc Torrejón und pustete kräftig durch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.