Marius Bülter.
Foto: imago images / Camera 4

BerlinÜber den 26-jährigen Marius Bülter sagt Trainer Urs Fischer: "Ich fand immer, dass er etwas hat. Zum Glück war ich nicht der Einzige bei uns, der das so gesehen hat." Und damit hat er recht behalten. Während auch andere Erstligisten an Bülter interessiert waren, unter anderem Mainz und Hoffenheim, konnten sich die Eisernen das Talent aus Magdeburg sichern. Wenn auch zunächst auf Leihbasis für ein Jahr. Doch die Union hat sich eine Kaufoption in den Vertrag hineinschreiben lassen.

Für Marius war die erste Bundesliga schon immer ein Traum. Sein aktueller Verein spielt momentan in der dritten Liga. Wenn Union ihn Mitte 2020 nicht fest unter Vertrag nimmt, dann könnte es zunächst drei Klassen heruntergehen. Doch Bülter arbeitet daran, dass es nicht so weit kommt: "Es wäre wunderbar, wenn es so weitergeht."

Die Karriere von Marius Bülter

Zunächst spielt Bülter bei Brukteria Dreierwalde in Hörstel, bevor es in die Jugendmannschaft von Preußen Münster geht. Von dort aus schafft er es, beim FC Eintracht Rheine 2012 in die erste Mannschaft aufzurücken. Seine ersten Erfolge: Vizemeister der Westfalenliga 1 und Aufstieg in die fünfte Liga (Oberliga Westfalen).

In der Fünften wechselt Bülter zunächst zum Rivalen SuS Neuenkirchen. Eine Saison später dann zum SV Rödinghausen und mit ihm in die Regionalliga. Dort wird er neben Christopher Kramer Torschützenkönig mit 20 Toren. Ein weiterer Erfolg aus dieser Zeit: Mit Rödinghausen gelingt es Bülter, eine erstmalige DFB-Pokal-Qualifikation zu erspielen.

Als Nächstes geht es für Marius in die zweite Liga, zum 1. FC Magdeburg. So gibt er am 5. August 2018 sein Profidebüt. Nach dem Wiederabstieg in die dritte Liga kann Bülter für ein Jahr zur Leihe zum 1. FC Union Berlin wechseln und mit ihm in die erste Bundesliga.

Ein Karrieresprung, der sich sehen lassen kann: Vor nicht einmal eineinhalb Jahren spielte Marius Bülter noch in der vierten Liga.

Marius Bülter.
Foto: imago images / Bernd König
Steckbrief Marius Bülter: Daten zum Fußballprofi

Größe: 1,88 Meter
Gewicht: 85 Kilogramm
Rückennummer: 15
Position: Stürmer, Linksaußen (kann aber auch als Rechtsaußen spielen)
Schussfuß: rechts
Ausrüster: Adidas
Spielerberater: TPWE GmbH
Marktwert: 1.000.000 Euro (laut transfermarkt.de)

Privates zu Marius Bülter

Nachdem er bereits einige Male treffen konnte (unter anderem gegen die TSG Hoffenheim und auch gegen Borussia Dortmund), könnte man einen gewissen Höhenflug erwarten. Doch Marius bleibt auf dem Boden: "Ich bin kein Supertorschützenkönig." Darüber mache sich der gebürtige Ibbenbürener keine Gedanken. Er ist ein zurückhaltender Mensch.

Marius Bülter hat Maschinenbau studiert, bevor es in die zweite Liga ging. Jetzt spielt er erstklassig, wenn auch mit 26 Jahren vergleichsweise spät. Doch die Zeit in der Regionalliga war für ihn lohnenswert. "Ich bin froh, so wie es jetzt gekommen ist. Die Zeit, die ich in der Regionalliga hatte, will ich auch nicht missen. Ich weiß jetzt noch mehr zu schätzen, was es heißt, diese Chance zu haben. Ich bin nicht traurig darum, dass es bei mir erst später losgegangen ist."

Auf Social Media bietet Bülter einen ausgeglichenen Content an Fußballer-Fotos und Privatbildern an. So postet der 26-Jährige gerne mal ein Bild mit Freundin Theresa oder mit Freunden im Urlaub.

Infos zum Privatmenschen (Stand November 2019)

Social Media: Instagram
Geburtstag: 29.03.1993 in Ibbenbüren, Steinfurt (NRW)
Höchster Bildungsgrad: Bachelor of Engineering (Maschinenbau)