Marius Bülter.
Foto: imago images / Camera 4

Berlin - Über den 26-jährigen Marius Bülter sagt Trainer Urs Fischer: "Ich fand immer, dass er etwas hat. Zum Glück war ich nicht der Einzige bei uns, der das so gesehen hat." Und damit hat er recht behalten. Während auch andere Erstligisten an Bülter interessiert waren, unter anderem Mainz und Hoffenheim, konnten sich die Eisernen das Talent aus Magdeburg sichern. Wenn auch zunächst auf Leihbasis für ein Jahr. Doch die Union hat sich eine Kaufoption in den Vertrag hineinschreiben lassen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.