Michael Parensen.
Foto: imago images / Matthias Koch

BerlinSeine ersten Schritte im Fußball machte Parensen beim VfL Eversen. Über Stationen bei diversen Jugendmannschaften landete er im Jahr 2002 zunächst bei Borussia Dortmund II. Zur Saison 2007/2008 wechselte er in die zweite Mannschaft des 1. FC Köln. In der Winterpause im Januar 2009 zog es den Abwehrspieler dann zu Union Berlin. "Union war meine letzte Chance", wird Parensen auf der Union-Homepage zitiert. Diese nutzte er und mauserte sich schnell zum Stammspieler - bis ihn Verletzungen zurückwarfen.

Rückschläge durch Verletzungen

In der Saison 2010/11 zog er sich einen Innenbandriss am Knie zu. Es folgten weitere Rückschläge. Fans von Union erinnern sich sicher an die Gehirnerschütterung, die er in einem Derby mit Hertha BSC Berlin bei einem Kopfballduell erlitt. Nach wenigen Spielminuten musste er ausgewechselt und vom Platz getragen werden, doch die Fans feierten ihren Liebling mit Gesängen für seinen vorbildlichen Einsatz.

Michael Parensen.
Foto: imago images / Matthias Koch
Michael Parensen: Fakten über den Fußballspieler

Größe: 1,80 Meter
Gewicht: 79 Kilogramm
Rückennummer: 29
Position: Abwehr, Mittelfeld
Schussfuß: links
Schuhgröße: 43
Spielerberater: PRO Profil GmbH
Höchster Marktwert bisher: 800.000 €
Aktueller Marktwert laut transfermarkt.de
Letzte Vertragsverlängerung: 29.05.2019, Vertrag bis 30.06.2020 Vereinsrekord: 203 Einsätzen in der 2. Liga
Nationalmannschaft: Für Deutschland konnte Parensen zu Beginn seiner Karriere einige Einsätze sammeln: Von 2001 bis 2003 durchlief er die DFB-Jugendauswahlen (17 Einsätze) bis hin zur U18-Nationalelf.

Trotz durchgehender Unterstützung von Mannschaft, Verein und Fans hat Parensen seinen Stammplatz in der Saison 2018/19 aufgeben müssen. Mittlerweile sitzt der Abwehrspieler immer öfter auf der Bank oder auf der Tribüne. „Klar nervt es mich noch, wenn ich nicht spiele“, so Parensen in einem Interview mit 11Freunde.de, „aber ich habe auch erkannt, dass im Fußball nicht nur elf Spieler auf dem Platz gebraucht werden.“

Familienmensch Parensen

Familie ist Michael Parensen sehr wichtig. Zusammen mit seiner Frau Antonia hat der Abwehrspieler zwei Kinder. Sohn Milian kam 2015 zur Welt, im Jahr 2018 machte Tochter Cleo das Glück der kleinen Familie perfekt.

Auch Michaels Bruder Stefan Parensen teilt seine Leidenschaft für den Fußball. Er steht aktuell beim FC Kaunitz unter Vertrag.

Dass Parensen als dienstältester Spieler bei Union für die Fans längst zur Identifikationsfigur geworden ist, steht außer Frage. Auch neben dem Platz engagiert er sich im Verein, ist seit 2016 Mitglied der Union-Stiftung "Union vereint. Schulter an Schulter". Im Projekt „Niemals vergessen: Lesen, Rechnen, Schreiben“ kümmert er sich hier um die Förderung von Schülern aus sozial schwachen Familien. Auch die Flüchtlingsunterkunft Allende II in Köpenick unterstützt Parensen als Pate.

Private Infos (Stand Oktober 2019)

Geburtstag: 24. Juni 1986 in Bad Driburg
Familienstand: verheiratet mit Antonia Parensen
Studium: Betriebswirtschaftslehre 
Lieblingsessen: Pasta
Social Media: Instagram