Michael Parensen.
Michael Parensen.
Foto: imago images / Matthias Koch

Berlin - Seine ersten Schritte im Fußball machte Parensen beim VfL Eversen. Über Stationen bei diversen Jugendmannschaften landete er im Jahr 2002 zunächst bei Borussia Dortmund II. Zur Saison 2007/2008 wechselte er in die zweite Mannschaft des 1. FC Köln. In der Winterpause im Januar 2009 zog es den Abwehrspieler dann zu Union Berlin. "Union war meine letzte Chance", wird Parensen auf der Union-Homepage zitiert. Diese nutzte er und mauserte sich schnell zum Stammspieler - bis ihn Verletzungen zurückwarfen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.