Sebastian Andersson.
Foto:  imago images / Camera 4

Berlin - Andersson ist aktuell der einzige A-Nationalmannschafts-Spieler der Eisernen. Für die Schweden hat der 1,90 Meter große Mittelstürmer bereits einige Spiele auf dem Buckel. Seine Konzentration liegt aber vornehmlich auf der ersten Bundesliga. Auch wenn er dort noch keinerlei Erfahrung sammeln konnte, gibt er sich kampfbewusst, denn letzte Saison - noch zweitklassig - schoss er immerhin zwölf Tore für Berlin. Für Andersson aber nicht genug: "Ich bin nicht zufrieden mit zwölf Toren. Ich will mehr Tore schießen."

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.