Berlin/Wolfsburg - Der  1. FC Union ist eine gute Bundesligamannschaft, aber eben doch noch keine Mannschaft, die wie selbstverständlich Woche für Woche Topleistungen abrufen kann. Das hat sich am Sonnabendnachmittag beim 0:3 (o:2) in Wolfsburg gezeigt. Bei der achten Saisonniederlage der Eisernen, die im Hinblick auf den Traum von einer Qualifikation für die Conference League zwar einen Rückschlag, aber eben noch lange nicht das Aus bedeutet. Mann des Spiels war Josip Brekalo, der alle Treffer für die Gastgeber erzielte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.