München - Haben Sie gewettet? Auf den Außenseiter? Nicht? Tja, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Hätten Sie durchaus Geld mit machen können. Denn der 1. FC Union entführt beim großen FC Bayern mit einem 1:1 (0:0) einen Zähler und verleiht dem Titelkampf wieder einen klitzekleinen Hauch von Spannung. Was für ein Nachmittag aus Köpenicker Sicht.

Trainer Urs Fischer ging die Partie in der Allianz-Arena mit einem Scherz an. Man sei schlecht beraten, wenn man sich auf die fehlenden neun bei den Bayern konzentrieren würde. „Die haben da schon noch den einen oder anderen“, so der Schweizer Fußballlehrer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.