Berlin - Eine frische Frühlingsbrise peitscht Sebastian Polter ins Gesicht, als er auf dem Trainingsgelände des 1. FC Union beim Torschusstraining Ball um Ball ins Netz versenkt. Er muss das Gesicht zusammenkneifen und sieht so für den Moment beinahe wütend aus. Dann saust der nächste Ball ins Netz und die Miene des Stürmers hellt sich wieder auf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.