Anthony Ujah im Zweikampf mit Schalkes Ozan Kabak.
Foto: AFP/Sohn

Berlin - Der 1. FC Union hat es am Sonntagnachmittag im Heimspiel gegen den FC Schalke verpasst, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen. Die Elf von Trainer Urs Fischer kam nach einer starken Anfangsphase und dem verdienten Führungstreffer durch Robert Andrich nicht über ein 1:1 hinaus und ist wohl bis zum Saisonende mit dem Thema Abstiegskampf beschäftigt. Zum Leidwesen aller, die es mit den Eisernen halten, wenngleich die Verantwortlichen, allen voran Trainer Urs Fischer, die Fangemeinde wiederholt auf dieses unangenehme Szenario hingewiesen hatten. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.