Fußballer sind keine Models, das  hat sich beim Media Day des 1. FC Union mal wieder bestätigt. Trikot an, Trikot aus, hier ein Fotograf, da noch einer und noch einer. Lächeln an, Lächeln aus. Schnell wird klar, dass sich die Spieler lieber von den Trainern über den Platz scheuchen lassen als von der Medienabteilung. Aber was soll’s.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.