Florian Hübner betritt auf Schalke erstmals Bundesliga-Grün für Union.
Matthias Koch

Berlin-Köpenick - Als es soweit war, wusste Abwehrmann Florian Hübner gar nicht so recht, wie ihm geschah. Aufwärmen, fokussieren, reinkommen, keinen Fehler machen. Und das auf den Punkt, keine Sekunde Zeit, um noch einmal kurz an das Gestern zu denken und zu reflektieren, was eigentlich in den vergangenen Monaten mit ihm passiert ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.