Unions Manager Oliver Ruhnert telefoniert in Barsinghausen, während er das Team beim Training beobachtet. 
Foto: City-Press/Moritz Eden

Barsinghausen - Die Ungewissheit ist dieser Tage im Profizirkus der stete Begleiter: Wo steht mein Team? Kommen wir wieder gut in den Tritt?  Macht das fiese Corona-Virus doch noch einen Strich durch die Re-Start-Bemühungen der Fußball-Bundesliga?  All diese Fragen sind allgegenwärtige Begleiter für die Eisernen in ihrem Quarantäne-Trainingslager in Barsinghausen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.