Ist es das, wovon man als Ersatzspieler träumt? Sven Michel, der Profi des 1. FC Union Berlin, sah sich am Sonnabendnachmittag so ab 17.30 Uhr gleich mehrmals mit dieser Frage konfrontiert. Und Michel, der zuvor im Ligaduell mit RB Leipzig nur 21 Sekunden nach seiner Einwechslung per Kopf in der 86. Minute das Tor zum Ausgleich erzielt, drei Minuten später auf fabelhafte Weise mit der Hacke auch noch den Siegtreffer zum 2:1 Kevin Behrens vorbereitet hatte, antwortete schließlich mehrmals wie folgt: „Ja, das ist es.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.