Klettwitz - Die Britin Katrina Matthews hat beim Triathlon-Event auf dem Lausitzring die 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen in einer Fabelzeit absolviert. Die 31 Jahre Ironman-Vizeweltmeisterin kam am Sonntag nach 7:31:54 Stunden ins Ziel.

Sie unterbot bei der Veranstaltung die Bestzeit von Chrissie Wellington 2011 bei der Challenge Roth (8:18:13) um mehr als eine Dreiviertelstunde. Allerdings waren in der Lausitz unter anderem Tempomacherinnen erlaubt, zudem durfte auf dem Rad im Windschatten gefahren werden, was zu den absoluten Ausnahmezeiten führte.

Auch die zweite Athletin, Nicola Spirig, blieb noch deutlich unter acht Stunden nach dem Schwimmen im Senftenberger See und Radfahren und Laufen auf dem Lausitzring bei strahlendem Sonnenschein. Die 40 Jahre alte Schweizerin kam nach 7:34:19 Stunden ins Ziel.