Berlin - Uwe Neuhaus empfängt in seinem Trainerbüro in der Geschäftsstelle des 1. FC Union Berlin zum Interview. Der 52 Jahre alte Westfale teilt sich den engen Raum mit seinem Assistenten André Hofschneider, der während des Gesprächs einfach seine Arbeit am Computer fortsetzt. Neuhaus ist seit dem Jahr 2007 Trainer der Köpenicker, mit denen er 2008 in die Zweite Liga aufstieg. Der ehemalige Bundesligaprofi der SG Wattenscheid ist momentan der Zweitligacoach, der am längsten bei einem Klub unter Vertrag steht. Am diesem Sonntag (13.30 Uhr, Stadion an der Alten Försterei) trifft Neuhaus mit seinem Team auf den FSV Frankfurt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.