Im Berliner Olympiastadion spielt am Freitagabend Hertha BSC gegen den 1. FC Union.
DPA/Sven Braun

Berlin - Volker Schlöndorff, 81, zählt zu den bedeutendsten deutschen Filmregisseuren, Drehbuchautoren und Produzenten. Für die Verfilmung des Romans „Die Blechtrommel“ von Günter Grass erhielt Schlöndorff 1979 die „Goldene Palme“ von Cannes und 1980 in Hollywood den Oscar für den „Besten ausländischen Film“. Der Fußball-Anhänger ist Mitglied bei Hertha BSC. In den Jahren 1999 und 2000 begleitete er die Mannschaft von Hertha in der Champions League, plante einen Kino-Film über den Verein und seine Verankerung in Berlin. Als später der sportliche Erfolg ausblieb, wurde das Projekt von Geldgeber Ufa allerdings auf Eis gelegt und nicht verwirklicht. Wir sprachen mit Schlöndorff vor dem Derby Hertha gegen den 1. FC Union.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.