Tokio - „Sie haben Ihre Gesundheit noch nicht dokumentiert“, warnt die App schon beim ersten Blick aufs Smartphone, kurz nach dem Aufwachen. „Ocha“ heißt sie, Japanisch für Tee. Aber diese Bedeutung ist Zufall und hat mit einem guten Start in den Tag nichts zu tun. Die Abkürzung steht für „Online Check-in and Health Report App“. Hier sollen alle, die irgendwie mit den Olympischen Spielen zu tun haben, täglich ihren Zustand darlegen. „Haben Sie Fieber gemessen?“, wird da gefragt. „Haben Sie eines der folgenden Symptome?“ Und so weiter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.