Berlin - Stelian Moculescu hat seine Golfpartie beendet und daher jetzt Zeit, über den Sport zu reden, den er in Deutschland jahrelang geprägt hat: Volleyball. Die Finals um die deutsche Meisterschaft zwischen Berlin und Friedrichshafen beginnen an diesem Sonnabend in der Max-Schmeling-Halle (18.30 Uhr). Deshalb schaut Kaweh Niroomand beim Training seiner Mannschaft zu. Das Quietschen von Turnschuhen auf dem Hallenboden ist zu hören. Der Manager der BR Volleys hat sein halbes Leben damit verbracht, Volleyball in Deutschland voranzubringen. Was denkt Niroomand, 69, der die Volleys mit dem Umzug in die Schmelinghalle und einer Professionalisierung zur Lokomotive der Liga gemacht hat? Was der frühere Bundestrainer Moculescu, 71, der als Coach mit dem VfB Friedrichshafen 13-mal Meister wurde, ehe er 2018 mit den BR Volleys den Titel gewann? Was halten sie davon, dass sich beide Teams zum neunten Mal hintereinander im Finale treffen, der Sieger zum 24. Mal in Serie Berlin oder Friedrichshafen heißen wird?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.