Spiele, die erst im fünften Satz entschieden werden, gehören in dieser Saison nicht gerade zu den Stärken der Volleyballerinnen des Erstligisten Köpenicker SC. Von sechs Partien, die über die volle Distanz gingen, konnten die Berlinerinnen in der Hauptrunde nur ein einziges gewinnen − das war vor vier Wochen gegen den USC Münster. Am vergangenen Mittwoch, im ersten Spiel der Pre-Playoffs, die im Modus „Best of three“ ausgespielt werden, setzte sich dieser Negativtrend fort: Zwar hieß der Gegner erneut Münster, am Ende lautete das Ergebnis aber mal wieder 2:3.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.