BerlinEishockey-Bundestrainer Toni Söderholm ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Nationalteam muss daher beim Deutschland Cup in der kommenden Woche in Krefeld (5. bis 8. November) auf den 42 Jahre alten Finnen verzichten. Das teilte der Deutsche Eishockey Bund (DEB) am Sonntag mit. In Krefeld soll die DEB-Auswahl vom U18-Nationaltrainer Steffen Ziesche und vom Chefcoach der Fischtown Pinguins aus Bremerhaven, Thomas Popiesch, betreut werden. Auch Nationalverteidiger Moritz Seider musste seine Teilnahme absagen. Der aktuell bei Rögle BK aktive 19-Jährige kann wegen der dortigen Pandemielage Schweden derzeit nicht verlassen.

Zum Kader des deutschen Teams gehören mit Mathias Niederberger, Marcel Noebels, Leon Gawanke und Parker Tuomie immerhin vier Spieler der Eisbären Berlin. Sie sind nach den zwei Vorbereitungsspielen vom Wochenende direkt zur Nationalmannschaft nach Krefeld gereist und bereiten sie sich nun ohne den Bundestrainer auf den Deutschland Cup vor.