Wegen Platzsturms: City muss knapp 300 000 Euro zahlen

Der Platzsturm durch die Fans beim Gewinn des Meistertitels in der vergangenen Premier-League-Saison kommt Manchester City teuer zu stehen.

Fans von Manchester City stürmen das Spielfeld und jubeln über den Gewinn der englischen Meisterschaft.
Fans von Manchester City stürmen das Spielfeld und jubeln über den Gewinn der englischen Meisterschaft.Martin Rickett/PA Wire/dpa

Manchester-Der Platzsturm durch die Fans beim Gewinn des Meistertitels in der vergangenen Premier-League-Saison kommt Manchester City teuer zu stehen.

Der Topclub wurde vom englischen Fußballverband FA zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 296.450 Euro verurteilt, weil nach dem entscheidenden 3:2-Heimsieg gegen Aston Villa am 22. Mai zahlreiche Anhänger den Rasen im Etihad Stadium gestürmt und dort ausgiebig gefeiert hatten. Außerdem wurde dem Club von Star-Trainer Pep Guardiola eine Verwarnung für die Zukunft ausgesprochen. 

Der Club habe zugegeben, dass er das ordnungsgemäße Verhalten der Fans nicht sicherstellen konnte, teilte die FA mit. Auf Drohungen oder gar Gewalt für ein Zurückdrängen habe City verzichtet.