Bonn - Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn verliert seinen Top-Spieler Parker Jackson-Cartwright.

Der 26 Jahre alte Amerikaner kehrt nach einer überragenden Spielzeit, in der er zum wertvollsten Spieler der Saison gekürt wurde, nicht nach Bonn zurück. Es würde nicht „der Wahrheit entsprechen, wenn der Eindruck entstünde, dass wir den Weggang von PJC als Business-as-usual betrachten“, sagte Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich.

„PJC ist inner- und außerhalb des Clubs vielen Menschen und nicht nur aufgrund seiner Leistungen sozusagen ans Herz gewachsen. Aber die wirtschaftlichen Gesetze im Profisport sind, wie sie sind“, sagte der Clubchef. Der Aufbauspieler ist der erste Spieler des Vereins, der den MVP-Titel gewinnen konnte, zudem führte er die Bonner ins Halbfinale und verpasste den Finaleinzug mit seinem Team nur knapp. Über seinen neuen Club wurde noch nichts bekannt.