Berlin - Alba Berlin muss in einer Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Bayern München den Titel in der Basketball-Bundesliga verteidigen. Die Mannschaft von Bayern-Trainer Andrea Trincchieri setzte sich am Mittwochabend im fünften und entscheidenden Halbfinalspiel mit 87:74 (42:44) bei den Telekom Baskets Bonn durch. Alba empfängt Bayern am Freitag in heimischer Halle zum ersten Finalspiel in der Best-of-five-Serie (20.30 Uhr/Magentasport).

Die Berliner hatten schon am vergangenen Freitag in drei Spielen gegen Ludwigsburg das Finale erreicht und nun eine ganze Woche Zeit zur Vorbereitung. Zudem kann der Titelverteidiger nun in voller Besetzung in das Finale gehen. Es gibt keine verletzten Spieler mehr. Selbst der fast über die gesamte Saison verletzte Dreier-Spezialist Marcus Eriksson befindet sich wieder im Teamtraining.